DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Einsatz von Epoxid-beschichteten Litzen für Fußgängerbrücke im neuen »Akihabara Crossfield« in Tokio

Einsatz von Epoxid-beschichteten Litzen für Fußgängerbrücke im neuen »Akihabara Crossfield« in Tokio

Stadtteil-Entwicklung, Akihabara, Tokio, Japan

Akihabara, ein Stadtteil Tokios, hat in der Vergangenheit schon mehrmals sein Erscheinungsbild geän dert. In den letzten Jahren war Akihabara besser bekannt als »elektronische Stadt«, nach dem sich dort zahlreiche Geschäfte für elektronische Geräte angesiedelt hatten. In den Haupt- und Nebenstrassen von Akihabara findet man stets die modernsten elektronischen Geräte, wie Mobiltelefone, Digitalkameras und DVD-Player.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends wurden Pläne zu einer erneuten Umgestaltung Akihabaras verwirklicht. Der Name dieses Projektes, »Akihabara Crossfield«, verdeutlicht den Hauptzweck dieser Umgestaltungsmaßnahme. Hier soll zwischen dem bereits etablierten IT-Bereich mit Forschungs-, Büro- und Verkaufsflächen ein weiterer Bereich als Schnittstelle für die Öffentlichkeit mit entsprechenden Räumlichkeiten für Bankette, Shows und IT-Workshops für Kinder entstehen. Hierfür wurden im Stadtteil Akihabara zwei neue Wolken kratzer (Akihabara Daibiru und Akihabara UDX) errichtet.

Als sichere Verbindung zwischen den neuen Hochhäusern und dem Bahnhof wurde nun von Kajima Corp., Japan, eine neue 63,8 m lange und 8,0 m breite Fußgängerbrücke gebaut. Beim architek tonischen Entwurf der Brücke wurde großer Wert auf ein möglichst schlankes Erscheinungsbild gelegt, damit die Brücke vom Design her gut mit dem IT-Center harmoniert.

Dies wurde mit einem zweifeldrigen Spannbeton- Durchlaufträger aus hoch festem Leichtbeton erreicht. Dabei wurde erstmals eine neu entwickelte Selbstnachbehandlungstechnik durch Verwendung von künstlichem Leichtzuschlag angewendet. Damit konnte ultrahochfester Beton mit niedrigem Schwindmaß kostengünstig hergestellt werden. Dieser konnte mit einer Festigkeitsauslegung von 120 N/mm2 vor Ort betoniert werden. Die hochfesten Spannstahllitzen sind 20 % stärker als herkömmliche Litzen. Der Brückenhauptträger hat einen viereckigen Querschnitt, bestehend aus einer oberen Bodenplatte, einem Steg und Streben.

Die Brücke wurde im Rahmen der Eröffnung des neuen Akihabara Crossfield Centers im März 2006 ihrer Bestimmung übergeben.

dsi map overlay