DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Mehr Sicherheit im Bergbau: Forschung an der Universität von Westaustralien

Mehr Sicherheit im Bergbau: Forschung an der Universität von Westaustralien

An der University of Western Australia (UWA) wurde ein neues Produkt entwickelt, um die Arbeitsbedingungen für Bergleute im Untertagebau sicherer zu machen. Dank einer Vereinbarung, die im März 2010 unterzeichnet wurde, wird das neue Produkt in Kürze weltweit eingesetzt werden können.

Die UWA wird über ihr Büro für Industrie und Innovation mit DSI zusammenarbeiten, um die hoch energieabsorbierende (HEA) Bewehrungsmatte international zu vertreiben.

Die HEA-Bewehrungsmatte wurde von Professor Yves Potvin, dem Direktor des australischen Zentrums für Geomechanik der UWA, erfunden und gewann im Jahr 2008 den westaustralischen Erfinderpreis des Jahres in der Kategorie „Ready for Market“. Die Bewehrungsmatte, die aus recycelten Metallabfällen besteht, ist leicht zu installieren und verfügt über eine hohe Tragfähigkeit.

Professor Potvin erklärte hierzu: „Die Hauptvorteile dieser Bewehrungsmatte bestehen darin, dass sie die Sicherheit im Bergbau verbessern wird, und zwar insbesondere dort, wo die Bodenbedingungen anspruchsvoll und anfällig für Risse im Fels sind. Ich möchte mich bei den Mitarbeitern im Büro für Industrie und Innovation der UWA und insbesondere bei Tom Schnepple, dem Projektmanager, für ihre Arbeit bedanken, die dazu geführt hat, dass die Vereinbarung mit DSI unterzeichnet wurde“.

Alan Bate, Vorsitzender und CEO der DSI-Gruppe, kommentiert: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit der Universität und Professor Potvin zusammenarbeiten können, um dieses Produkt im internationalen Bergbau erfolgreich einzusetzen. Diese Vereinbarung ist unsere gemeinsame Verpflichtung dazu, das Produkt zu einem nachweisbaren Vorteil für die Kunden der DSI zu machen“.

Die UWA ist eine führende australische Forschungsuniversität mit einem herausragenden internationalen Ruf im Bereich Neuentwicklung und Wirtschaft. Das Büro für Industrie und Innovation der Universität wurde im Jahr 2001 gegründet und ist dafür zuständig, die Forschungsergebnisse der UWA wirtschaftlich nutzbar zu machen und Forschungsverträge mit der Industrie auszuhandeln.

dsi map overlay