DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Die Rote Linie in Tel Aviv: DYWIDAG-Stabanker sichern Startschacht für Nahverkehrssystem

Die Rote Linie in Tel Aviv: DYWIDAG-Stabanker sichern Startschacht für Nahverkehrssystem

Bereits seit vielen Jahren ist ein modernes Nahverkehrssystem für Tel Aviv, Israel geplant. Seit 2011 laufen nun die Arbeiten an der ersten von insgesamt acht geplanten Linien der Metro von Tel Aviv: der roten Linie. Die rote Linie wird östlich von Tel Aviv beginnen, in westlicher Richtung verlaufen und im Südwesten von Tel Aviv in der Stadt Bat Yam enden.

Die neue Strecke der Metro von Tel Aviv wird auf einer Gesamtlänge von 23 km insgesamt 33 Haltestellen beinhalten. Ca. 10 km der Strecke werden unterirdisch verlaufen und 10 der geplanten Haltestellen anfahren. Die unterirdischen Haltestellen werden jeweils rund 1 km voneinander entfernt sein.

Die Tunnel werden von mehreren Tunnelbohrmaschinen (TBM) gleichzeitig aufgefahren, für welche zunächst mehrere Startschächte erstellt wurden. Der DSI-Lizenznehmer Lipsker beteiligte sich an der Sicherung des Em-Hamoshavot- Startschachtes.

Lipsker installierte hier insgesamt 30 permanente DYWIDAG-Stabanker, Ø 36 mm, St 950/1050 in Längen von 25 und 30 m durch eine Spritzbeton-Schicht unterhalb der bestehenden Abwasserkanäle hindurch. Zudem installierte Lipsker 268 GEWI®-Stabanker in Längen von 11 m und 24 m in 6 Reihen. Die GEWI®-Stabanker hatten eine Gesamtlänge von 6.389 m. Die Arbeiten mussten in einem schwer zugänglichen Bereich durchgeführt werden und wurden zur vollen Zufriedenheit des Auftraggebers ausgeführt.

dsi map overlay