DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Eine Brücke weist den Weg in die Zukunft:  Gajo Arch Bridge, Südkorea

Eine Brücke weist den Weg in die Zukunft:
Gajo Arch Bridge, Südkorea

DSI liefert DYNA Grip®-Verankerungen für Bogenbrücke in Südkorea

Der südliche Teil der Republik Korea ist durch eine Vielzahl an vor der Küste liegenden Inselgruppen geprägt. Viele dieser Inseln sind bewohnt, da die Bevölkerungsdichte insbesondere entlang der Küste im Süden sehr hoch ist. Trotzdem gibt es häufig keine ausreichenden Anbindungen an das Festland. Dadurch entstehen vor allem wirtschaftliche Probleme: die Inselregionen haben keine ausreichende Infrastruktur und verlieren so den Anschluss an die wirtschaftliche Entwicklung des übrigen Südkorea.

Dieses Problem bestand auch auf der Insel Gajodo, einer 5,86 km² großen Insel im Süden Koreas. Für die knapp 5.000 Bewohner der Insel war die Überfahrt zum Festland bisher mühsam.

Als Infrastrukturmaßnahme entschloss man sich deshalb zum Bau einer Brücke zur Insel Gajodo. Die Firma Cabletek erhielt den Auftrag für den Bau der Gajo Arch- Brücke, die voraussichtlich im Dezember 2008 fertig gestellt wird. Die Brücke stärkt die wirtschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten auf der Insel Gajodo und verbessert gleichzeitig die Lebensqualität der Inselbewohner.

Die Gajo Arch-Brücke ist eine hochwertige Bogenbrücke, die sich aufgrund ihres architektonischen Designs sehr gut in die Landschaft einfügt. Sie gliedert sich in beidseitige Rampen und drei Stahlbögen als Hauptbrückenöffnungen. Die beiden äußeren Bögen haben eine Spannweite von je 90 m, der mittlere Hauptbogen weist eine Hauptspannweite von 150 m auf. Die Bögen sowie die Fahrbahnträger wurden an Land vorgefertigt und mit den DYWIDAG DYNA Grip®-Schrägseilen als Hängern bestückt. Das Schrägseilsystem wurde ebenfalls vorgefertigt. Jeder Bogen wurde anschließend komplett mit einem Schwimmkran zur Einbaustelle geschwommen und dort auf die Brückenlager gesetzt, wo im Anschluss die Fahrbahnplatte hergestellt wird. Die Längen der Schrägseile wurden so austariert, dass allein durch das Aktivieren des Brückengewichts die Seile ihre Vorspannung erhielten.

DSI lieferte für dieses wichtige Infrastrukturprojekt insgesamt 160 Stk. DYNA Grip® DG-P12-Verankerungen, die sich zur Herstellung von vorgefertigten Seilen als Hänger für diese Bogenbrücke hervorragend eigneten.

dsi map overlay