DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Umfassende Leistungen für Taktschiebebrücken: Das CKS-Kreuzungsbauwerk

Umfassende Leistungen für Taktschiebebrücken:
Das CKS-Kreuzungsbauwerk

Die Rampen 4 und 5 des CKS-Kreuzungsbauwerkes überspannen die Inner Ring Route und die Sun-Yat-Sen-Autobahn, die den CKS-Flughafen mit Taipei verbinden. Das Taktschiebe-Bauverfahren wurde für das CKS-Projekt gewählt, weil es erlaubte, die Brückenüberbauten über die darunter verlaufende, stark befahrene Schnellstraße zu schieben, ohne dadurch den Verkehr zu behindern. Die Überbauten sind in Längsrichtung mit DYWIDAG-Litzenspanngliedern vorgespannt.

Die Überbauten sind einzellige 3,5 m hohe Hohlkästen mit einer 8,5 m breiten Fahrbahn. Die Längen der zwei Brücken betragen 383m (Rampe 4) und 393 m (Rampe 5) bei Spannweiten von 30 bis 56,5 m und einem Krümmungsradius von 600m. Die Überbauten bestehen jeweils aus 18 Abschnitten mit Längen zwischen 18,5 und 23,1 m.

Der Vorbauschnabel ist 29 m lang mit einer Bauhöhe zwischen 1,2 und 3,7 m an den Enden. Der Überbau ist in Längsrichtung mit DYWIDAG-Litzenspanngliedern 12x0,5" zentrisch vorgespannt. Die exzentrische Vorspannung erfolgt durch vier DYWIDAG-Litzenspannglieder 12x0,5". Insgesamt kommen 176 t Spannglieder zum Einsatz.

Die umfassenden Leistungen der DSI-Taiwan beinhalteten:

  • Beratung für das Taktschiebeverfahren
  • Statische Berechnung und Bemessung der Bauzustände
  • Entwurf, Lieferung, Aufbau, Umsetzen und Betätigen der Feldfabrik und des Vorbauschnabels
  • Entwurf, Lieferung und Einbau der Taktschiebelager und der seitlichen Führungsschienen
  • Lieferung, Einbau, Spannen und Verpressen der Litzenspannglieder
  • Lieferung und Einbau der endgültigen Brückenlager
  • Lieferung und Einbau der Dehnungsfugen.

 

 

dsi map overlay