DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Hangsicherung in schwierigem Gelände: Einsatz von <i>GEWI</i><sup>®</sup>-Stabankern in Santiago de Chile

Hangsicherung in schwierigem Gelände: Einsatz von GEWI®-Stabankern in Santiago de Chile

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Wohnraum in Santiago de Chile stark gestiegen. Auf Grund des gebirgigen Geländes und der Gefahr von Erdbeben kommt der Sicherung des Baugrunds und der Rückverankerung von Hängen eine besondere Bedeutung zu.

Auch im beliebten Stadtviertel Lo Barnechea nimmt die Nachfrage nach Wohnungen jährlich um ca. 3,4% zu. Der Baugrund in Lo Barnechea ist lehm- und tonhaltig und enthält Sand und Kies.

Das unterirdisch in Hohlräumen gespeicherte Wasser tritt zeitweise in Form von Wasserströmen aus. Zudem erfordern die hohe seismische Aktivität und die konstanten Erdbewegungen den Einsatz verlässlicher und haltbarer Systeme.

Für die Hangsicherung in einem Neubaugebiet lieferte DSI Chile 62 passive GEWI®-Dauerstabanker, Ø 32 mm, in Längen von 8 m, 39 GEWI®-Dauerstabanker, Ø 32 mm, in Längen von 10 m mit Zubehör und Sicherungsmatten.

Die Bohrarbeiten wurden mit einem Hydraulikhammer durchgeführt und erforderten einen Bohrkronenwechsel nach jeweils 1.200 m Bohrstrecke. Hangsicherung in schwierigem Gelände: Einsatz von GEWI®-Stabankern in Santiago de Chile Die von DSI gelieferten GEWI®- Stabankersysteme mit einfachem Korrosionsschutz ließen sich auch in diesem schwierigen und feuchten Untergrund problemlos und schnell installieren.

Die bauausführende Firma FLESAN ANCLAJES setzte zum ersten Mal hochwertige GEWI®-Stabanker anstatt der üblicherweise verwendeten Litzenanker oder Stäbe mit geringen Lasten an der Streckgrenze ein. FLESAN ANCLAJES war sowohl mit den gelieferten GEWI®-Stabankern als auch mit der technischen Unterstützung, die die erfahrenen Mitarbeiter der DSI vor Ort leisteten, sehr zufrieden.

dsi map overlay