DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Mit DYWIDAG Externer Vorspannung Japans längste »extradosed« Brücke vorgespannt

Mit DYWIDAG Externer Vorspannung Japans längste »extradosed« Brücke vorgespannt

Die Shikari Brücke ist Teil des Obihiro Hiroo Expressway und überspannt mit 610 m Länge den Tokachi Fluss in Hokkaido

Das Joint Venture Kajima/Oriental/P.S. wurde 1996 als Arbeitsgemeinschaft beauftragt, nach einem Entwurf der Hokkaido Engineering Consultants eine neue Brücke über den Tokachi Fluss zu bauen.

Der Entwurf sah spezielle Spannverfahren vor. Um die Trägerhöhen auf die spezifischen örtlichen Gegebenheiten abzustimmen, musste die Menge und Exzentrizität der Spannglieder angepasst werden. Die Längsvorspannung erfolgte durch externe DYWIDAG-Spannglieder 19 x 0,6’’, die zwei Gruppen bildeten:

  • »extradosed« Spannglieder für den Freivorbau, die am Pylon und am Hauptträger verankert wurden;
  • »extradosed« Spannglieder für die Verkehrslasten, die beidseits in den Pylonen verankert und mittels Umlenkstellen innerhalb des Hohlkastens umgelenkt wurden.

Um einen Abfall der dynamischen Tragfähigkeit der Spannglieder infolge Reibung zu vermeiden, wurden Abstandhalter an den Umlenkstellen im Hohlkasten und an den Austrittstellen der Pylonverankerungen montiert. Die Tragwirkung dieser technisch neuartigen Spannglieder wurde im Vorfeld durch umfassende Versuche nachgewiesen. Das Projekt wurde im Jahr 2000 erfolgreich abgeschlossen.

dsi map overlay