DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Stabile Stromversorgung in Kroatien: DSI liefert Spezialsysteme für Versorgungstunnel

Stabile Stromversorgung in Kroatien: DSI liefert Spezialsysteme für Versorgungstunnel

Die Stadt Dubrovnik im äußersten Süden Kroatiens bezieht ihren Strom derzeit hauptsächlich aus dem Umspannwerk TS Komolak im Nordwesten der Stadt, das über eine maximale Leistung von 126 Megavoltampere (MVA) verfügt. Von dort aus wird der Strom über 35 kV-Leitungen Richtung Süden in ein Umspannwerk in der Nähe der Ortschaft Plat geleitet.

Um die Stromversorgung in der Region weiter auszubauen, wird derzeit die einzige und in ihrer Kapazität beschränkte Stromleitung vom Betreiber HEP um weitere neue Leitungen ergänzt. Dafür werden auch zwei neue Umspannwerke errichtet: die Trafostation TS Srd mit 110 kV Leistung und TS Plat mit einer Leistung von 220/110/20 kV sowie eine neu geplante 220 kV- Hochspannungsleitung.

Im Rahmen des Projekts wird derzeit auch ein 374 m langer Versorgungstunnel gebaut. Dieser neue Tunnel verbindet die beiden neuen Trafostationen mit einem bereits bestehenden Tunnelsystem. Durch dieses Bündel an Maßnahmen wird das gesamte Stromversorgungssystem umfassend erweitert.

Das Tunnelportal befindet sich an der Verbindungsstraße von Dubrovnik und Cavtat und führt mit einer Steigung von 18 Grad zum alten Verbindungstunnel. Die Sicherung erfolgt konventionell mit Stützmitteln und Spritzbeton, der Tunnelvortrieb wird im Bohr- und Sprengvortrieb durchgeführt.

DSI produzierte und lieferte als passives Stützmittel zur Sicherung des Ausbruchsquerschnitts des Versorgungstunnels 3-Gurt PANTEX Gitterträger, Typ P95-20-30. PANTEX Gitterträger zeichnen sich durch die formgenaue Profillehre beim Aufbringen des Spritzbetons aus und gewährleisten einen leichten und schnellen Aufbau sowie eine einfache Handhabung der Trägerkonstruktion. Darüber hinaus bieten die Gitterträger ein optimales Einspritzverhalten und gewährleisten einen vollständigen Verbund mit der Spritzbetonschale bei gleichzeitiger Minimierung von Spritzbetonschatten. Eine einfache Anpassung und Formgebung an die Ausbruchsgeometrie wird ebenfalls gewährleistet.

Des Weiteren lieferte DSI Österreich Gebirgsanker aus der Reihe DYWI® Drill Hohlstab-System, Typ R32-280, und Systemzubehör. DYWI® Drill Hohlstäbe ermöglichen eine problemlose Anwendung auch bei nicht standfesten Bohrlöchern und sind dadurch eine echte praktische Alternative zu Systemen, die durch zeitaufwendige verrohrte bzw. konventionelle Methoden eingebaut werden. Weitere wesentliche Vorteile sind der geringe Platzbedarf für den Einbau sowie die einfache Anpassung der Einwegbohrkronen an unterschiedliche oder wechselnde Baugrundverhältnisse. Alle Stützmittel wurden von DSI fristgerecht produziert und termingerecht für den Einbau zur Baustelle geliefert.

dsi map overlay