DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Die Schlosshöfe Oldenburg: Flachdeckenvorspannung mit Monolitzenspanngliedern

Die Schlosshöfe Oldenburg: Flachdeckenvorspannung mit Monolitzenspanngliedern

Am 16. März 2011 wurde im Zentrum von Oldenburg ein neues Einkaufszentrum eröffnet. Die so genannten Schlosshöfe bieten neben insgesamt 12.500 m² Verkaufsfläche und ca. 900 m² Bürofläche auch Platz für kulturelle Veranstaltungen.

Wegen der besonderen Architektur des neuen Einkaufszentrums wurden die einzelnen Geschossdecken als vorgespannte Flachdecken ausgeführt. Das Gebäude hat insgesamt sechs Geschossdecken, die alle mit Hilfe des Monolitzenspannverfahrens nach ETA-03/0036 (Z-13.72-30036) ohne Verbund vorgespannt wurden.

Die ersten drei Decken wurden in acht Bauabschnitten, die vierte und sechste Decke in drei Bauabschnitten und die fünfte Decke in zwei Bauabschnitten hergestellt. Dabei wurde ein Teil der Spannglieder mit einer festen Koppelstelle verbunden und weiter geführt. Die restlichen Monolitzenspannglieder wurden als durchlaufende Spannglieder ausgeführt. Insgesamt wurden 146 t Monolitzen, 705 Spannanker, 705 Festanker und 252 feste Koppelstellen verbaut.

dsi map overlay