DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Nachstellbare DYWIDAG-Litzenanker für Rehabilitationszentrum Bad Schallerbach

Nachstellbare DYWIDAG-Litzenanker für Rehabilitationszentrum Bad Schallerbach

In Bad Schallerbach, Oberösterreich, soll ein neues Rehabilitationszentrum mit 142 Betten entstehen. Das Gebäude, mit zwei Tief- und vier Obergeschossen, wird einen umbauten Raum von 90.000 m3 beinhalten. Da bei den Aushubarbeiten für die insgesamt 5.800 m2 zu bebauende Fläche eine Einschnitttiefe von 11 m erforderlich war, wurde an dieser Stelle eine umfangreiche Hangsicherung durchgeführt.

Zur Hangsicherung wurde eine 230 m lange und 18 m hohe aufgelöste Bohrpfahlwand (Stahlbeton-Bohrpfähle mit Spritzbeton Ausfachungen) im Bergeinschnitt errichtet. Die Erkenntnisse aus Probebohrungen sowie die Bodengutachten führten zur Rückverankerung der Bohrpfahlwand mit ca. 4.000 m DYWIDAG Litzenankern in Einzellängen von 14 bis 35 m. Die Anker wurden für eine Gebrauchslast von 750 kN gemäß ÖNORM B 4455 mit 6 Litzen ausgeführt. Zur Festlegung der Ankerhaftstrecke im sogenannten „Schlier", einem trockenen, sandigen Lehm mit Schluffanteilen, wurden erweiterte Eignungsprüfungen mit Testankern durchgeführt.

Aufgrund der Notwendigkeit, stufenweise anzuspannen und zu erwartender späterer Hangbewegungen mußten die Ankerköpfe nachspannbar und nachlaßbar ausgebildet werden, um eine spätere Überlastung der Anker zu vermeiden. Die Lösung erfolgte durch einen „Zentralbolzen" in der Anker scheibe, der das nachträgliche Nachlassen bzw. Vorspannen ohne störende Litzenüberstände ermöglicht.

Die Lieferung sämtlicher Ankerkomponenten sowie die Durchführung und Auswertung aller Eignungstests lagen in den Händen von DSI Österreich.

dsi map overlay