DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DSI liefert DYWIDAG-Litzenanker für Güterzugumfahrung Loosdorf, Österreich

DSI liefert DYWIDAG-Litzenanker für Güterzugumfahrung Loosdorf, Österreich

Das so genannte Prioritäre Projekt 17 der Europäischen Union beinhaltet die Erweiterung der Westbahn in Österreich auf vier Gleise. Der Lückenschluss St. Pölten-Loosdorf westlich von Wien ist einer der letzten Bestandteile des Ausbaus der Westbahn, der noch nicht fertiggestellt wurde. Hier entsteht eine 24,7 km lange, zweigleisige Umfahrung für Güterzüge südlich des Zentrums von St. Pölten.

Die neue Hochleistungsstrecke ermöglicht erhebliche Reisezeitverkürzungen im Personenverkehr. So wird sich die Reisezeit zwischen Wien und St. Pölten auf rund 25 Minuten verkürzen. Die Fertigstellung der neuen Güterzugumfahrung ist für 2017 vorgesehen.

Der Lückenschluss besteht aus vier Bauabschnitten und umfasst neben 23 Brückenobjekten auch 3 Eisenbahntunnel. Im Teilabschnitt West zwischen St. Pölten und Loosdorf realisierte die Züblin Spezialtiefbau GmbH zwischen Melk und St. Pölten Hangsicherungen entlang der neuen Strecke.

Die Hänge wurden mit 2.352 lfm DYWIDAG-Litzentemporärankern, 0.62", gesichert. Insgesamt lieferte DSI Österreich für das Projekt 100 DYWIDAG-Litzenanker in Längen von 19 m, 27 m und 31 m. Zudem kamen sechs Ankerlastplatten mit einer Tragfähigkeit von 750 kN zum Einsatz.

dsi map overlay