DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Sicherung einer Autobahnbrücke mit dem  DYWIDAG-Litzenspannsystem auf Sri Lanka

Sicherung einer Autobahnbrücke mit dem
DYWIDAG-Litzenspannsystem auf Sri Lanka

Die neu gebaute Friedensbrücke über den Mahaweli-Fluss ist die einzige Verbindung zwischen der Nord Zentral-Provinz und der Östlichen Provinz auf Sri Lanka. Die bestehende, 1922 erbaute Stahlbrücke kann wegen ihrer geringen Breite von fünf Metern jeweils nur in einer Richtung befahren werden. Zusätzlich dient diese Brücke auch für die Eisenbahn, was weitere Staus verursachte, sobald ein Zug die Brücke passierte. Auch der zunehmende  LKW-Güterverkehr beanspruchte die Brückenkonstruktion erheblich. Die Regierung Sri Lankas entschloss sich daher 2006, dieses Nadelöhr durch den Bau einer Betonbrücke zu beseitigen.

Gemäß Machbarkeitsstudie, von der finanzierenden Japan International Cooperation Agency (JICA) in Auftrag gegeben, schien das Taktschiebeverfahren mit vorgefertigten Hohlkastenträgern für den Bau dieser Brücke am besten geeignet. Dies ergab sich aus der Geometrie und der langen Spannweite der Brücke sowie der Tatsache, dass der Mahaweli-Fluss während der Monsunzeit sehr viel Wasser führt.

Utracon Overseas Pte Ltd, die Auslandstochter des DSI-Linzenznehmers Utracon Structural Systems Pte Ltd in Singapur, führte als Speziallieferant sämtliche Arbeiten für den Oberbau der Brücke aus, wie beispielsweise das Taktschiebeverfahren, die Schalungen und die Vorspannarbeiten.
Nach einer detaillierten Studie des Baustellengeländes wurde eine Feldfabrik neben einem der Eckpfeiler der Brücke in Ufernähe errichtet. Hier wurden die insgesamt 25 Hohlkasten-Fertigteilträger für die neue Brücke produziert, jeder 10,4 m breit und 3,6 m hoch, mit Längen zwischen 6,15 und 14 m. Die gesamte Vorspannung der Betonkastenträger erfolgte mit dem qualitativ hochwertigen und leicht zu installierenden DYWIDAG-Litzenspannsystem:

  • DYWIDAG-Spannstäbe Ø32 mm für die Längsvorspannung der Boden- und Deckenplatte
  • DYWIDAG-Litzenspannglieder mit Flachverankerungen 2x0,5" für die Quervorspannung der Deckenplatte
  • DYWIDAG-Litzenspannglieder 12x0,5" für die Längsvorspannung  der gesamten Brücke

DYWIDAG-Flachverankerungen waren für den Einsatz als Quervorspannung bei diesem Projekt prädestiniert, da sie speziell zur Sicherung besonders dünner vorgespannter Betonplatten entworfen wurden.

Utracon lieferte alle Materialien und führte auch sämtliche Vorspannarbeiten durch. Die Montage der Fertigteilsegmente erfolgte mittels eines 39 m langen stählernen Vorschubgerüsts und zwei Zugwinden mit 480 t Zugkraft. Der Einsatz hochwertiger Bausysteme und technischen Equipments in Verbindung mit einer ausgeklügelten Logistik und kompetenten Mitarbeitern  ermöglichten einen Produktions- und Montagezyklus pro Betonfertigteilsegment von sieben bis zu neun Tagen, jeweils abhängig von den Längen der Hohlkasten-Fertigteilträger.

Die Brücke wurde im Oktober 2007 während einer feierlichen Zeremonie im Beisein des srilankischen Präsidenten und des japanischen Botschafters feierlich eröffnet.

dsi map overlay