DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Erster Einsatz von OMEGA-BOLT<sup>®</sup>-Ankern in Australien

Erster Einsatz von OMEGA-BOLT®-Ankern in Australien

Die Otter Juan Nickel-Mine gehört zu den ältesten Bergwerken in der Kambalda-Region ca. 630 km östlich der westaustralischen Metropole Perth. Nach einer vorübergehenden Stilllegung und dem nachfolgenden Verkauf wird die Otter Juan-Mine seit einigen Jahren hochprofitabel von Goldfields Mine Management betrieben. Mit ihren 1.250 m Abbautiefe gehört die Mine zu den Tiefsten in Westaustralien.

Die in der Mine vorherrschenden Rahmenbedingungen gestalten die Sicherung und den Abbau des Minerals Pentlandit, einer Nickel-Sulfid- Verbindung mit ca. 4% Nickelgehalt, ausgesprochen schwierig. So herrscht an vielen Stellen extremer Hochdruck und es gibt viele lockere und abschüssige talkum-chloridhaltige, ultrabasische Nebengesteinsmassen. Die weitere Verarbeitung des Pentlandit erfolgt in einem regionalen Anreicherungszentrum für Nickel.

Die problematischen Bodenbedingungen in der Otter Juan-Mine werden zusätzlich noch durch vermehrte seismische Aktivitäten erschwert. Goldfields Mine Management hat sich daher für den Einsatz des flexiblen OMEGA-BOLT®-Ankers mit einer Tragkraft von 24 t zur Absicherung der Abbauflächen entschieden. Auf Grund seiner Eigenschaften ist der OMEGA-BOLT®-Anker für den Einsatz in seismisch aktiven Bergbaugebieten prädestiniert, da seine Verformungsflexibilität eventuelle Bodenbewegungen hervorragend aufnehmen kann.

dsi map overlay