DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DYWIDAG-Horizontalanker schaffen besseren Zugang: Neuer Schiffsanleger auf Akutan

DYWIDAG-Horizontalanker schaffen besseren Zugang: Neuer Schiffsanleger auf Akutan

Trident Seafoods, das größte fischverarbeitende Unternehmen in Nordamerika, betreibt unter anderem auch einen Fisch verarbeitenden Betrieb auf der Insel Akutan auf den Aleuten, einer zu Alaska gehörenden Inselkette. Da die Insel nur über wenig Infrastruktur verfügt, hat Trident Seafoods eine eigene Hafenanlage, an der die Fangschiffe anlegen können.

Um die Anlegekapazitäten des Betriebs zu verbessern, wurde eine neue Kaimauer im östlichen Teil des Docks errichtet. Für den Bau der neuen Kaimauer wurde eine knapp 305 m lange Spundbohlenwand errichtet, die mit DYWIDAG-Horizontalankern im tragfähigen Grund rückverankert wurde.

Zur Rückverankerung der Spundbohlenwand lieferte DSI USA insgesamt 170 DYWIDAG-Horizontalanker, Ø 57 mm, mit dauerhaftem Korrosionsschutz (DKS) in Längen von 21 bis 40 m. Zudem wurden 11 DYWIDAG-Horizontalanker, Ø 43 mm, mit dauerhaftem Korrosionsschutz (DKS) in Längen von 13 bis 16 m eingesetzt.

Alle Horizontalanker waren an beiden Enden mit Schutzkappen versehen und wurden mit dem gesamten benötigten Zubehör wie Muffen, Muttern und Hüllrohren auf die Baustelle geliefert.

dsi map overlay