DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Produktinnovation bei DSI Australien: Der neue Kinloc-Anker mit 30 t Tragfähigkeit

Produktinnovation bei DSI Australien: Der neue Kinloc-Anker mit 30 t Tragfähigkeit

Vor kurzem bat ein Kunde DSI Australien um einen hochleistungsfähigen Felsanker, der in einem einzigen Arbeitsschritt in schwierigen und nicht-bindigen Umgebungen installiert werden kann. Das technische Team der DSI Australien entwickelte innerhalb eines kurzen Zeitrahmens als Lösung für diese Anforderung den neuen Kinloc-Felsanker.

Das Kinloc-System besteht aus einem mechanischen Reibrohranker mit Punktverankerung. Der neuartige Felsanker erlaubt nicht nur die Installation in einem einzigen Arbeitsschritt, sondern widersteht auch den ständig wechselnden Gebirgsverhältnissen, die oft im Zusammenhang mit brüchigem Gebirge stehen. Das Kinloc-System verfügt über einen stabilen Felsanker im Inneren, der eine verbesserte Punktbelastung mit erhöhter Widerstandsfähigkeit bei Scherbelastung kombiniert.

Im Metallbergbau bedeutet Felsankerinstallation in einem Arbeitsschritt, dass ein Bohrloch gebohrt wird, in das der Felsanker als einziges Element eingebracht wird. Diese Technik ist oft dort gefragt, wo eine Kunstharzinjektion auf Grund der Instabilität im brüchigen Gebirge nicht möglich ist. Bei solchen Bedingungen wird oftmals der OMEGA-BOLT® eingesetzt, der mit Hilfe von Wasserhochdruck aufgeweitet wird und so eine kraftschlüssige Verbindung zum Bohrloch herstellt.

Der Kunde benötigte einen Felsanker, der mit einem Standardgerät installiert werden, hohe Punktankerlasten aufnehmen und zusammen mit den bereits vorhandenen Mesh Xpress-Ankerplatten installiert werden konnte.

Das Forschungsteam der DSI Australien beschloss, im Kinloc- Anker zwei bereits existierende Produkte mit einem neuartigen Ankerkopf zu kombinieren. Der Name des Felsankers ist aus den Begriffen „kinetische Energie“ und „locking ability“ – der Fähigkeit zur Herstellung einer kraftschlüssigen Verbindung – abgeleitet. Beides sind Haupteigenschaften des neuen Felsankers.

Der Kinloc-Anker hat einen Stabdurchmesser von 47 mm und kann in einem Arbeitsgang eingebaut werden. Seine Tragfähigkeit beträgt 30 t, und der Stab hat eine Mindeststreckgrenze von 220 kN sowie eine Mindestzugfestigkeit von 305 kN.

Der Kinloc-Felsanker gliedert sich in das bestehende Produktprogramm an Reibrohrankern ein und bietet den Kunden der DSI Australien eine wirtschaftliche Lösung zur Verankerung in schwierigem Untergrund. Als One Stop Shop bietet DSI ihren Kunden auch das komplette Zubehör wie Spanner, Kalottenplatten, Maschenplatten, Zugringe etc. an. Eine Produktanimation des Kinloc-Felsankers finden Sie auf dem DSI Youtube-Kanal.

dsi map overlay