DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Koza Gold Operations setzt auf hochwertige DSI-Verankerungstechnik für die Goldförderung im Untertagebau

Koza Gold Operations setzt auf hochwertige DSI-Verankerungstechnik für die Goldförderung im Untertagebau

Die ersten nennenswerten und aus ökonomischer Sicht förderungswürdigen Goldvorkommen in der Türkei wurden 1989 entdeckt. Mit der Firma Koza Gold Operations entstand 2005 eine rein türkische Firma, die erstmals in der Türkei die Förderung der Goldreserven aufnahm.

Wichtigster Standort von Koza Gold Operations und gleichzeitig das erste Goldbergwerk in der Türkei überhaupt ist das Ovacik Bergwerk in West-Anatolien in der Nähe der Stadt Bergama, ca. 100 km nördlich der Hafenstadt Izmir. Das Golderz lagert hier in zwei Quarzadern in andesitischem Vulkangestein. Das geförderte Erz ist fast frei von schwefelhaltigen Mineralien und weist kaum Schwermetalle auf.

Ein weiterer Förderschwerpunkt von Koza Gold Operations ist der Untertagebau im Goldbergwerk Mastra im Nordosten der Türkei am Schwarzen Meer nahe der Stadt Gumushane. In dieser Region sind die Metallvorkommen reichlich. Daher hat sich diese Gegend zu einer typischen Bergbauregion entwickelt. Gold wird im Mastra-Bergwerk seit 2008 gefördert.

DSI beliefert als Systemlieferant für qualitativ hochwertige Bergausbauprodukte die Goldbergwerke Ovacik, Mastra und Cukuralan (letzteres befindet sich in der Entwicklung) mit Reibrohr-Ankern, OMEGA-BOLT®-Ankern, Litzenankern und dem benötigten Systemzubehör.

dsi map overlay