DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DYWIDAG-Litzendaueranker sichern Wohngebäude im Erdbebenfall in Peru

DYWIDAG-Litzendaueranker sichern Wohngebäude im Erdbebenfall in Peru

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Apartmenthaus mit fünf Stockwerken, das am Strand von Kontiki direkt am Meer an eine 30 m hohe Felswand aus geklüftetem Kalkstein gebaut wurde.

Das Bauwerk besteht aus vier Stahlbetonrahmen, die von vier geneigten Säulen getragen werden, deren Fundamente wiederum mit Dauerankern im Fels verankert sind. Auf die gleiche Weise wurde jeder Balken des Bauwerks im Fels verankert, so dass insgesamt 32 DYWIDAGLitzendaueranker mit doppeltem Korrosionsschutz in Größen von 3 x 0,6" bis 12 x 0,6" zum Einsatz kamen.

Die Anker mit Gesamtlängen von 21,50 m bis 32,50 m und Verbundlängen zwischen 6,00 m und 10,00 m wurden mit einer Neigung von 5 Grad für die Balken und 50 Grad für die Säulen installiert. Hierbei wurden gefettete und PE-ummantelte Litzen mit einer Gesamtlänge von 6.000 m für das gesamte Bauwerk verarbeitet.

Für die Balken des ersten Stockwerkes mussten die Litzen von den Ankerköpfen aus bis zum gegenüberliegenden Ende der Balken verlängert werden, um die 11 m lange Kragarmkonstruktion anzuspannen. Dazu wurden Koppelstellen Typ R Ø 12 0,6" mit gefetteten, ummantelten, einzeln gespannten Monolitzen verwendet.

Die Bauarbeiten wurden im Juli 2002 abgeschlossen. Es wurde strikt nach den Empfehlungen des Post-Tensioning Institute (PTI) vorgegangen. Das Kontiki Gebäude ist das erste Projekt seiner Art in Peru.

dsi map overlay