DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DYWIDAG-Litzenspannglieder für Autobahnbrücke über den Fluss Pipa

DYWIDAG-Litzenspannglieder für Autobahnbrücke über den Fluss Pipa

A10 bei Arruda dos Vinhos, Portugal

Derzeit wird nördlich von Lissabon das portugiesische Autobahnnetz erweitert. Ein Kernstück dieser neuen Autobahn A10 ist die Brücke bei Arruda dos Vinhos, ca. 20 km nördlich von Lissabon. In dieser Gegend führt die neue Autobahn durch die Ebene der Flüsse Ribeira da Laje und Rio Grande da Pipa.

Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Schutz des sensiblen ökologischen Gleichgewichts entlang der Flussläufe. Da das Gelände mit den eingebetteten Flüssen Ribeira da Laje und Rio Grande da Pipa großflächige Unebenheiten aufweist, stellt der Bau einer Brücke die wirtschaftlichste Lösung dar.

Die Autobahn wird zweispurig gebaut. Das 1.319 m lange, aus zwei parallel verlaufenden Einzelfahrbahnen bestehende Bauwerk ruht auf 14 Pfeilern, die eine Höhe von bis zu 48 m erreichen. Aufgrund der Länge des Viaduktes ergeben sich zwischen den Pfeilern erhebliche Spannweiten von bis zu 90 m, die eine intensive, zuverlässige Vorspannung unabdingbar machen. Für die Vorspannarbeiten werden ca. 1.460 t DYWIDAG-Litzenspannglieder eingesetzt, die von DSI Portugal »just in time« auf die Baustelle geliefert werden. Der Hauptunternehmer, CONDURIL, arbeitet seit über 10 Jahren erfolgreich mit DSI Portugal zusammen und ist ein erfahrener Partner im Einsatz von DYWIDAG-Spannsystemen. Die gesamten Vorspannarbeiten werden deshalb auch von der Firma CONDURIL selbst durchgeführt.

Die gesamte Brücke wird im Freivorbauverfahren erstellt, bei der sich bis zu 6 Vorbauwagen gleichzeitig im Einsatz befinden. Insgesamt werden für den Bau dieses Viadukts 69.174 m3 Beton und 7.600 t Baustahl verarbeitet. Die Brücke soll Mitte 2006 für den Verkehr freigegeben werden.

dsi map overlay