DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Erste überspannte („extradosed”) Brücke der Welt mit Hohlkasten-Stegen aus profilierten Stahlplatten

Erste überspannte („extradosed”) Brücke der Welt mit Hohlkasten-Stegen aus profilierten Stahlplatten

Himi Yume-Brücke, Japan

Die Himi-Brücke, ein dreifeldriger Durchlaufträger mit 180 m Hauptspannweite nahe dem zukünftigen Nagasaki Interchange des Trans-Kyushu Expressway, vereint nun beide Merkmale im selben Bauwerk weltweit zum ersten Mal. Hinzu kommt die Vorspannung der Brücke ausschließlich mit externen Spanngliedern.

Da die Kombination dieser Konstruktionsmerkmale in der Brückenbautechnik das Betreten von Neuland bedeutete, wurden umfangreiche Voruntersuchungen durchgeführt, wie Berechnungen mit Finiten Elementen, Traglastversuch im Maßstab 1:2 an einem abgespannten, ca. 12 m langen Kragträger der geplanten Bauart und Versuche im Windkanal.

Gegenstand bzw. Ergebnisse der Untersuchungen für die 12,95 m breite Brücke waren:

  • Trägerhöhe konstant: 4,0 m
  • Breite des Hohlkastens einzellig: ca. 9 m
  • Standardlänge der Vorbauabschnitte: 6,4 m
  • Material und Formgebung der Querträger: Stahl

im Zusammenwirken mit den Verankerungen die Abspannseile und die externe Vorspannung der Brücke.

Der Einsatz eines extrem tragfähigen Vorbauwagens (10.000 kNm) beim Freivorbau erlaubte erhebliche Einsparungen an Bauzeit und Baukosten.

dsi map overlay