DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DYWIDAG-Ankersysteme sichern dritten Liegeplatz des Hay Point-Hafens in Australien

DYWIDAG-Ankersysteme sichern dritten Liegeplatz des Hay Point-Hafens in Australien

Der Hafen von Hay Point ist einer der größten Kohle-Exporthäfen der Welt und liegt südlich von Mackay im australischen Bundesstaat Queensland, dem zweitgrößten Kohleexporteur Australiens. Derzeit wird der Hafen zum dritten Mal erweitert, um seine Kapazität von 44 Mio. Tonnen auf 55 Mio. Tonnen Kohle pro Jahr zu erhöhen.

Bei der als HPX3 bekannten Erweiterung werden Förderanlagen und Zwischenbunker ersetzt, neue Förderanlagen auf der Oberfläche gebaut, um Kohle von der Halde zum Anleger zu transportieren, Offshore-Flächen ausgebaggert und ein dritter Liegeplatz mit Schiffsbelader gebaut.

Die Geschäftseinheiten Civil und Tunnelausbau der DSI Australien wurden für das Projekt mit der Lieferung von:

  • 67 permanenten DYWIDAG-Litzenankern, Typ 30-0.6“, in Längen von 40 bis 54 m und
  • 700 permanenten THREADBAR®-Stabankern, Ø 57 mm, in Längen von 11,8 m beauftragt.

Die Produktion der DYWIDAG-Litzendaueranker stellte eine besondere Herausforderung dar, da in der Vergangenheit in Australien nur Anker mit bis zu 27 Litzen ohne Hüllrohre hergestellt wurden. Der Transport der aufgetrommelten Anker und der Schutz vor Beschädigungen während des Transports über beinahe 2.000 km von Newcastle zum Einbauort waren logistisch aufwändig.

Für das Projekt arbeiteten DSI USA, Long Beach mit DSI Australien eng zusammen. Ein australisches Team aus den Abteilungen Logistik, Produktion, Technik, Qualitätsmanagement und Vertrieb entwarf die benötigten Systemteile und die Technik für die Montage der Anker, bei der die 54 m langen DYWIDAG-Litzenanker durch Hüllrohre gezogen werden mussten. Das Team plante außerdem den Transport der aufgewickelten Anker auf Stahltrommeln auf die Baustelle und stellte speziell für dieses Projekt ein umfassendes Qualitätssicherungsprogramm zusammen.

Dank der exzellenten Zusammenarbeit konnten die ersten DYWIDAG-Litzenanker im Juni 2012 auf die Baustelle geliefert werden. Dieses Projekt stellte nicht nur den Einfallsreichtum und den DSI-Teamgeist unter Beweis, sondern zeigte auch, dass das Motto "Local Presence - Global Competence" im Unternehmen wirklich gelebt wird.

dsi map overlay