DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DYWI<sup>®</sup> Drill Hohlstabanker verstärken hundertjähriges Brückenfundament

DYWI® Drill Hohlstabanker verstärken hundertjähriges Brückenfundament

Fairchild Creek Viadukt, Brantford, Ontario, Kanada

Die „Canadian National“-Bahnstrecke nahe Brantford, Ontario, verläuft durch ein Tal mit einem Bach. Das Fairchild Creek Viadukt ist auf Pfeilergruppen auf Flachgründungen gegründet. Die Pfeilergruppen stehen entlang der Talhänge an beiden Seiten des Baches. Die Erosion des Bachufers hat im Laufe der Jahrzehnte seit der Erbauung die Sicherheit der Pfeilerfundamente unterhalb akzeptabler Grenzwerte sinken lassen.

Die Fundamente nahe des Fußes des Südhanges sind ursprünglich in den 1880er Jahren erbaut und später in den 1910er Jahren erweitert worden. Sie bildeten das Kernstück einer 2001 abgeschlossenen Hangstabilisierungsmaßnahme.

Die Sanierungsmaßnahme beinhaltete eine Bodennagelanordnung zur Erhöhung der Gesamtstabilität des Hanges und einen Ringbalken, der mit Zugpfählen und schrägen Bodennägeln gesichert wurde. Die neue, selbsttragende, verankerte Ringbalkenkonstruktion wurde gebaut, um eine Gruppe von Brückenpfeilerfundamenten fest zu umschließen und dauerhaft zu stabilisieren.

Kleinbohrpfähle bildeten einen Teil des neuen Fundamentes des Stahlbetonringbalkens, während eine Vielzahl fächerförmig angeordneter Bodennägel in den Hang gebohrt wurde, um einen horizontalen Widerstand gegen Hangrutschen zu erreichen.

Die Bodenvernagelung der südlichen Böschung bestand aus 4 Reihen 15 m langer Nägel mit einem seitlichen Abstand von 1 m, um über 220 m² Hangfläche zu sichern. Ein Polyestergeogitter, bestehend aus beschichteten Fasern, wurde über die Bodenoberfläche gespannt und an den Bodennagelköpfen verankert.

Die Bodennägel waren selbstbohrende DYWI® Drill Hohlstabanker vom Typ R32N, die ohne Bohrverrohrung in lose oder kollabierende Böden gebohrt und verpresst werden können. Die Bohrneigung betrug bei diesem Projekt zwischen 15° und 35°. Der Korrosionsschutz für die Bodennagelkomponenten wurde durch Spritzverzinkung erreicht – dies war die erstmalige Anwendung von Bodennägeln dieser Art in Ontario, Kanada.

dsi map overlay