DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DYWIDAG-Spannstäbe stabilisieren Brasiliens größtes Wasserkraftprojekt

DYWIDAG-Spannstäbe stabilisieren Brasiliens größtes Wasserkraftprojekt

Als größtes Wasserkraftprojekt in Brasilien ist der Estreito-Damm einer der wichtigsten Bestandteile des Wachstumsplans der brasilianischen Regierung. Der Damm liegt am Tocantíns-Fluss in Nordbrasilien und grenzt an die Bundesstaaten Tocantíns und Maranhão an.

Das Estreito-Wasserkraftwerk ist eine öffentliche Einrichtung, die privat finanziert wird. Das Kraftwerk wird nach seiner Fertigstellung 1.087 MW Strom generieren, was dem Strombedarf einer Stadt mit 5 Millionen Einwohnern entspricht. Für den Stausee wird eine Fläche von 400 km² in zwei Bundesstaaten geflutet, und das Reservoir wird auf 555 km² insgesamt 5,4 Milliarden m³ Wasser aufnehmen.

Das Entlastungswehr des Damms hat 14 Spannweiten von je 20 m Länge. Zur Befestigung der Schleusentore wurde eine Baumethode gewählt, bei der die Teile des Schleusentors aufgebaut werden können, während Wasser durch das Entlastungswehr fließt. Bei dieser Methode wurden während der Bauarbeiten 26 Metallkonsolen als temporäre Stützung für jedes Schleusentor eingesetzt. Die Metallkonsolen wurden mit DYWIDAG-Spannstäben, Ø 32 mm in den Pfeilern montiert und vorgespannt.

Protendidos DYWIDAG lieferte über 3,8 km DYWIDAG-Spannstäbe des Typs St 85/105, Ø 32 mm und insgesamt 1.290 Verankerungen. Zusätzlich wurde die Spannausrüstung und Aufsichtspersonal für die gesamte Zeit der Installation zur Verfügung gestellt.

Das Füllen des Staudamms begann im Mai 2010, und seit September 2010 ist die erste von acht Turbinen im Einsatz. Das Estreito-Wasserkraftwerk wird voraussichtlich im November 2011 vollständig in Betrieb genommen.

dsi map overlay