DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DSI-Injektionsbohranker sichern Egnatia-Autobahnprojekt in Griechenland

DSI-Injektionsbohranker sichern Egnatia-Autobahnprojekt in Griechenland

Bau der Egnatia-Autobahn als Teil des trans-europäischen Straßennetzes, Griechenland

Zukünftig werden 687 km an Straßen, Über- oder Unterführungen, Brücken und Tunnel Griechenland von Igoumenitsa im Westen über Thessaloniki, entlang der ägäischen Küste mit Alexandroupoli und Kipi an der türkischen Grenze im Osten verbinden. Die Fertigstellung des gesamten Projektes ist für September 2007 vorgesehen.

Für verschiedene Baumaßnahmen wurden DSI-Injektionsbohranker und temporäre DYWIDAG-Felsanker mit Durchmesser 32 mm und DYWIDAG-Felsanker mit 2 Litzen geliefert. Im Einzelnen handelt es sich hierbei um folgende Projekte:

Anilio-Tunnel Der Anilio-Tunnel wird den Metsovo-Tunnel mit der Egnatia-Autobahn verbinden. Da der Eingang zum Tunnel in einem Gebiet mit aktiven Felsbewegungen liegt, waren umfangreiche Sicherungsmaßnahmen erforderlich. DSI lieferte für dieses Projekt zur Stabilisierung des Bodens und zur Vermeidung von Erdrutschen 2.700 m DSI-Injektionsbohranker mit Längen von 9 m.

Leykopetra-Veria-Kouloura Aufgrund guter Erfahrungen entschied sich der Auftragnehmer, erneut DYWIDAG-Systeme für geplante Felssicherungsmaßnahmen einzusetzen. Für Felssicherungsarbeiten wurden bereits 4.200 m temporärer DYWIDAG-Stabanker St 950/1050 WR, Durchmesser 32 mm, installiert. Weitere 3.120 m DYWIDAG-Stabanker werden im Laufe des Jahres 2002 eingebaut.

Driskos-Tunnel Bereits im vergangenen Jahr hat die Arge Driskos-Tunnel DSI-Injektionsbohranker zur Hangsicherung eingesetzt. Aufgrund der guten Erfahrungen wurde als weitere Stabilisierungsmaßnahme der Bereich zwischen den einzelnen Tunneln mit 900 m DSI-Injektionsbohrankern und 4.946 m temporären DYWIDAG-Litzenankern 2 x 0,6" Litzen, St 1570/1770, gesichert.

dsi map overlay