DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Erfolgreicher Einsatz von DYWIDAG-Vorspannsystemen  zur Sicherung von  LNG-Tanks

Erfolgreicher Einsatz von DYWIDAG-Vorspannsystemen
zur Sicherung von  LNG-Tanks

Bau zahlreicher LNG-Tanks in verschiedenen Städten in Südkorea

Südkorea ergriff bereits Anfang der 90er Jahre Maßnahmen, seine Abhängigkeit von Erdöl zu verringern und emissionsärmere Energiequellen zu nutzen. Die hierzu gegründete Korean Gas Corporation, KOGAS, begann deshalb 1993 mit dem Bau des ersten Importterminals für Erdgas. Seitdem sind zahlreiche weitere Importterminals entstanden, die alle mit Tanks für die Zwischenlagerung des in flüssiger Form angelieferten Erdgases (LNG = Liquefied Natural Gas) ausgestattet sind.

Erdgas verflüssigt bei minus 165° C. Dabei reduziert es sein Volumen auf ein 600stel, was eine platzsparende Lagerung in speziell konstruierten und gesicherten Tanks ermöglicht. Diese Tanks werden oftmals als so genanntes »full containment system« errichtet. Die Lagerung des LNG erfolgt hierbei in einem Innenbehälter aus 9 % Nickelstahl, der von einem Außenbehälter aus Spannbeton geschützt wird.

Die ersten Mitte der 90er Jahre gebauten Tanks hatten ein Fassungsvermögen von ca. 100.000 m³ Flüssiggas. 10 Jahre später hat sich die Kapazität der Tanks dank ständiger Weiterentwicklung des technischen Designs sowie der verwendeten Materialien verdoppelt. So wurde 2007 mit dem Bau von zwei LNG-Tanks begonnen, die für ein Lagervolumen von 200.000 m³ Flüssiggas konzipiert sind.

Die besonderen physikalischen Eigenschaften des LNG stellen extrem hohe Anforderungen an die eingesetzten Materialien. So ist insbesondere die Kältebeständigkeit äußerst wichtig. Die kryogene Eignung der DYWIDAG-Vorspannsysteme wurde und wird in regelmäßigen Tests stets erfolgreich nachgewiesen und im Rahmen der DSI-internen Qualitätssicherung ständig überprüft.

Für den Bau von LNG-Tanks in Südkorea liefert DSI Korea seit über einem Jahrzehnt qualitativ hochwertige DYWIDAG Litzenspannglieder inkl. Verankerungen und Zubehör sowie kryogene GEWI®-Stäbe in unterschiedlichen Stärken und Größen. Die zum Einbau benötigten Spannpressen sowie weitere technische Geräte werden ebenso von DSI Korea bereitgestellt, und DSI Korea bietet zusätzlich eine umfassende Beratung und Betreuung beim Einbau vor Ort.

Das DYWIDAG-Vorspannsystem wurde inzwischen bei über 20 LNG-Tanks in Korea äußersterfolgreich eingesetzt. Das lässt vermuten, dass DSI Korea auch in Zukunft als zuverlässiger Lieferant von Spannsystemen für weitere im Rahmen der nationalen Reservestrategie bereits geplante LNG-Tanks agieren wird.

dsi map overlay