DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DYWIDAG-Litzenspannglieder für erste Fertigteilsegmentbrücke in Pennsylvania

DYWIDAG-Litzenspannglieder für erste Fertigteilsegmentbrücke in Pennsylvania

Zur Jahrtausendwende überquerten 28.000 Fahrzeuge täglich den Fluss Susquehanna in Harrisburg. Die lokalen Verkehrsschätzungen für die Region sagten eine Verdoppelung des Verkehrsaufkommens bis zum Jahr 2020 voraus. Deshalb wäre eine Verstärkung und Erweiterung der bestehenden, 55 Jahre alten Brücke über den Susquehanna Fluss notwendig geworden. Alternativ hierzu entschied sich die Mautautobahnbehörde von Pennsylvania (PA Turnpike Commission), 15 m nördlich eine neue, 6-spurige Brücke zu bauen.

Die neue Brücke besteht aus zwei parallel verlaufenden Brückenkonstruktionen, die jeweils 1.800 m lang und 17 m breit sind. Die Spannweite zwischen den Betonpfeilern beträgt konstant 45 m. Aufgrund der Geometrie und der gleich bleibenden Spannweite der Brücke wurde diese aus Beton-Fertigteilsegmenten gebaut. Einen wichtigen Vorteil beim Einsatz von Fertigteilelementen bildete die gegenüber konventioneller Bauweise kürzere Bauzeit. Außerdem sind die Unterhaltskosten von Brücken aus Beton-Fertigteilsegmenten niedriger, und Hohlkästen bieten zudem zusätzlichen Platz für Versorgungsleitungen.

Die vorgespannten Beton-Fertigteilsegmente ruhen auf insgesamt 78 Brückenpfeilern und 2 Endauflagern. Die einzelnen Brückenpfeiler bestehen aus jeweils zwei Betonbohrpfählen, einer hohlen Betonmanschette sowie einem vorgespannten Abschlusssegment.

Die insgesamt 1.040 Fertigteilsegmente mit einem Einzelgewicht von ca. 106 t, einer Höhe von ca. 2,5 m und einer Länge von 4 m wurden in einer Feldfabrik produziert. Die Quervorspannung der Fertigteile wurde ebenfalls bereits in der Feldfabrik eingebaut und vorgespannt. Die Vorspannarbeiten an den Beton-Fertigteilsegmenten beinhalteten den Einbau und das Spannen von DYWIDAG-Litzenspanngliedern, Typ 4x0,6" im oberen Bereich an den Auskragungen der Betonfertigteile sowie zusätzlich den Einbau und das Spannen von 4 m langen DYWIDAGStabspanngliedern St 950/1050,  36 mm an der Unterseite der einzelnen Elemente.

Die Fertigteilsegmente wurden für die Montage mit LKWs auf die Baustelle transportiert. Anschließend wurden die Segmente mit einem Kran auf ein Vorschubgerüst gehoben und jedes Brückensegment mit einer Länge von ca. 45 m wurde mit durchschnittlich 8 Externen Litzenspanngliedern Typ 27x0,6" vorgespannt.

Die Bauarbeiten an diesem wichtigen Projekt gingen schneller als geplant voran, so dass der Verkehr bereits seit Frühjahr 2007 über die neue Brücke rollt.

dsi map overlay