DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Permanente DYWIDAG-Litzenanker für den Changuinola-Damm, Panama

Permanente DYWIDAG-Litzenanker für den Changuinola-Damm

Panamas Wirtschaft entwickelt sich sehr schnell und benötigt immer mehr Elektrizität. Der neue Changuinola-Damm, der am Changuinola-Fluss im Norden des Landes erbaut wurde, erzeugt ca. 223 MW Strom bzw. 1.046 GMH Energie pro Jahr und erhöht so die verfügbare Energie des Landes um 50%. Der Betreiber des Damms ist AES, eine regionale Tochtergesellschaft des US-amerikanischen Stammhauses.

Die aus Walzbeton bestehende Bogenstaumauer ist 99,2 m hoch, 600 m lang und hat ein Reservoir-Niveau, das 165 m über dem Meeresspiegel liegt.

Das linke Widerlager des Damms stand auf brüchigem Fels und hätte bei der Flutung des Damms unter Umständen dem Wasserdruck nicht standgehalten. Deshalb beschloss der Statiker, diese Seite mit einem bewehrten Betonblock zu stabilisieren, der mit 43 nachspannbaren DYWIDAG-Litzenankern, 12-0.6" mit doppeltem Korrosionsschutz im stabilen Grund rückverankert war. An 24 der 40 m langen Anker wurden je zwei DYNA Force®-Sensoren an der freien Länge montiert, um während des Eignungstests, während der Flutung des Reservoirs und zukünftig die Ankerlasten zu messen. DSI lieferte auch die Abrollhaspel und die Spannpresse für die Anker und leistete während der Eignungstests und der Auswertung der Sensoren-Messungen technische Unterstützung.

Die Messungen während der Flutung des Reservoirs und des dadurch zunehmenden Drucks auf den Damm blieben innerhalb der kalkulierten Werte und bestätigten den ordnungsgemäßen Einbau. Die DYNA Force®-Sensoren und die nachspannbaren Anker erlauben jederzeit eine Anpassung der Ankerlasten.

Die Arbeiten an dem Staudamm begannen im Oktober 2007 und wurden im ersten Quartal des Jahres 2011 abgeschlossen.

dsi map overlay