DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DSI löst Wasserzuflussproblem im Campo Morado-Bergwerk

DSI löst Wasserzuflussproblem im Campo Morado-Bergwerk

Das kanadische Bergbauunternehmen Farallón Resources Ltd. betreibt im Bundesstaat Guerrero, in Südmexiko, ein grosses Mehrmetallbergwerk mit Zink-, Gold-, Silber-, Kupfer- und Bleivorkommen. Das Campo Morado Bergwerk liegt ca. 160 km südwestlich von Mexico City und verfügt über eines der grössten Metallvorkommen in ganz Mexiko. Farallón Resources Ltd. betreibt das Bergwerk seit 1995 und hat seitdem sechs neue Lagerstätten erschlossen.

Im Juli 2008 stand der Bergwerksbetreiber vor einem Problem: Teile des Bergwerkes wurden durch Grundwasser überflutet und waren für den Abbau von Erzen nicht mehr zugänglich. Der Auftragnehmer vor Ort kannte den erfahrenen DSI Mitarbeiter Gaetan Rivard von DSI Sudbury persönlich und wusste, dass er die Erfahrung und das nötige Wissen hatte, um das Problem zu lösen. Gaetan Rivard kam der Bitte um Hilfe gerne nach und reiste zusammen mit DSI Mexikos Verkaufsleiter Jorge Gonzalez und Carlos Roacho, einem Mitarbeiter aus DSI Mexikos technischem Vertriebsbüro, nach Mexiko.

Die erfahrenen DSI-Mitarbeiter fanden schnell eine Lösung für das Problem: DSI lieferte eine Injektionspumpe, Zementzapfen und den für die Abdichtung des Stollens nötigen Zementmörtel. Das zuständige Team musste in zwei durchgängigen Arbeitsschichten Zementmörtel an zwei Bohrlöchern injizieren, bevor das Wasser erfolgreich eingedämmt werden konnte.

Die DSI-Mitarbeiter leiteten die Arbeitsteams nicht nur bei den Injizierarbeiten an, sondern schulten das Personal auch für die Installation von Litzenankern und führten Zugversuche durch, um die Stabilität der eingesetzten Bergausbauprodukte sicherzustellen.

dsi map overlay