DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

DYWIDAG-Stabanker sichern Begin Highway in Jerusalem

DYWIDAG-Stabanker sichern Begin Highway in Jerusalem

Im Stadtteil Malha im Südwesten von Jerusalem, Israel wird derzeit eine der wichtigsten Verbindungsstraßen der Stadt erweitert – der Begin Highway. Im Rahmen der Bauarbeiten wird ein Teil der Autobahn von der Golomb-Straße aus über den Malha-Bahnhof bis in den Stadtteil Gilo ausgebaut.

Für die Arbeiten in diesem Abschnitt war der Bau einer großen Stützwand aus Bohrpfählen erforderlich, um die darüber auf einem Hang liegende Wohnsiedlung zu sichern und ein Abrutschen der Hänge im Baustellenbereich zu verhindern.

Die Stützwand wurde mit Hilfe von 523 permanenten DYWIDAG-Stabankern, Ø 32 mm, in Längen von 10-15 m rückverankert. Die doppelt korrosionsgeschützten DYWIDAG-Stabanker mit einer Stahlgüte von St1050 haben Nutzlasten von 40 t und eine Gesamtlänge von 7.370 m.

Die permanenten DYWIDAG-Stabanker wurden von DSI Königsbrunn, Deutschland produziert und zusammen mit dem benötigten Zubehör auf die Baustelle geliefert. Die Firma Lipsker & Co war als Subunternehmer für die komplette Installation der Anker verantwortlich. Eine Schwierigkeit gab es im Bereich der Bohrpfahlwand, da dort vorwiegend brüchiger Fels anstand. Um die Tragfähigkeit zu erhöhen, wurde der rissige Fels hier mit Zementmörtel verfüllt. Alle an den Ankern durchgeführten Tests verliefen erfolgreich.

dsi map overlay