DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Staufrei durch den Sommerurlaub: DYWIDAG-Systeme sichern Autostrada Adriatica

Staufrei durch den Sommerurlaub: DYWIDAG-Systeme sichern Autostrada Adriatica

Die italienische Autobahn A 14, die auch als Autostrada Adriatica bekannt ist, beginnt bei Bologna und verbindet den Norden mit dem Süden des Landes. Derzeit sind Bauarbeiten zwischen Nord-Rimini und Pedaso im Gange, durch die die Autobahn auf einer Gesamtlänge von 171 km von zwei auf drei Spuren pro Fahrtrichtung erweitert wird.

Die Erweiterung der Autobahn ist vor allem für die Verkehrsspitzen mit bis zu 107.000 Fahrzeugen pro Tag gedacht, die hier im Sommer erreicht werden. Neben der dritten Fahrspur entstehen auch fünf neue Autobahnausfahrten sowie je ein Seitenstreifen pro Fahrtrichtung.

DYWIT war an den Bauarbeiten im Streckenabschnitt zwischen den Ortschaften Cattolica und Fano beteiligt, wo sich mehrere mit 45 Grad steil abfallende Hänge befinden. Zur Stabilisierung dieser Hänge wurden im oberen Hangbereich Bergungsmatten mit einer Maschengröße von 1,30 x 1,30 m eingesetzt. Für die Fixierung der Bergungsmatten lieferte DYWIT doppelt korrosionsgeschützte DYWIDAG-Bodennägel, Ø 26,5 mm, in Längen von 6 m.

Die Hänge wurden am Fuß zusätzlich durch mehrere Spundbohlenwände gesichert. Die Spundwände sind im Bereich der Pfahlköpfe mit 26 m langen, doppelt korrosionsgeschützten DYWIDAG-Stabankern, Ø 36 und 40 mm, rückverankert, die nachträglich injiziert wurden.

Die erfahrenen Kollegen der DYWIT leisteten technische Unterstützung vor Ort und stellten das zur Installation und Injizierung benötige Equipment zur Verfügung. Insgesamt wurden DYWIDAG-Bodennägel und Stabanker mit einer Gesamtlänge von ca. 90.000 lfm geliefert.

dsi map overlay