DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Eine weitere „extradosed“ Spannbetonbrücke in Japan

Eine weitere „extradosed“ Spannbetonbrücke in Japan

Die vierspurige Tobiuo-Brücke über 5 Felder ist Bestandteil einer Ringstraße um die Stadt Hamamatsu, Präfektur Shizuoka, und war ein Hauptzubringer zur Pacific Flora 2004, der Shizuoka International Garden and Horticulture Exhibition, die im April 2004 stattfand. Der Name ging aus einer öffentlichen Befragung hervor und bedeutet „fliegender Fisch“, zur Erinnerung an einen legendären Schwimmer aus der Region.

Die Feldweiten der Brücke betragen 38,5 +45 + 90 +130 + 80,5 m, die Gesamtlänge 386 m und die Gesamtbreite 25,8 m. Das Bauwerk wird getragen von 2 x 8 DYWIDAG-extradosed Schrägseilen des Typs VC 37 x 0,6", parallel geführt über zwei Pylone von nur 3 m Höhe, angeordnet in einer einzigen Seilebene in der Längsachse der Brücke.

Die Pylone mit den Umlenksätteln für die Seile wurden als geschweißte Stahlkonstruktionen im Werk gefertigt und in je zwei Teilen zur Baustelle transportiert.

Die Seile sind dreifach gegen Korrosion geschützt: das Mantelrohr und die Einzelverrohrung aus PE, hinzu kommt die Verpressung mit Zementmörtel.

Vier 2.500 t Lager sind über den Hauptpfeilern angeordnet, um seitliche Reaktionskräfte aus Erdbebenstößen abfangen und verteilen zu können. Alle Schrägseile sind mit Erdbeben-Schutzsystemen ausgestattet. Starke Schwingungsdämpfer schützen die Schrägseile gegen die extremen Monsunwinde im Winter.

dsi map overlay