DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern

Sprache

Instandsetzung der Androscoggin River Bridge in Maine

Instandsetzung der Androscoggin River Bridge in Maine

Der Interstate 95 in Maine im Nord-Osten der USA, der auch als Gold Star Memorial Highway bekannt ist, führt mit zwei getrennten Brückenkonstruktionen für den Verkehr in Richtung Nord und in Richtung Süd über den Fluss Androscoggin.

Die 1955 gebauten Brücken mussten auf Grund ihres Alters, des Bauzustandes und des steigenden Verkehrsaufkommens saniert und verstärkt werden. Zu diesem Zweck wurden die längs verlaufenden Hauptträger der beiden Brücken mit einem System aus DYWIDAG-Litzenspanngliedern, Typ 7-0.6", 1.862 MPa, mit epoxidbeschichteten Litzen verstärkt. Die Spannglieder wurden in den mittleren Spannweiten entlang der Unterseite der Träger geführt. Oberhalb der Pfeiler verlaufen die Spannglieder an der Oberseite der Träger.

DSI USA lieferte Spannglieder zur Verstärkung von elf Stellen an jeder Brücke. Die epoxidbeschichteten DYWIDAG-Spannglieder waren rund 15,2 m lang und wurden in HDPEHüllrohren geführt. DSI entwarf und entwickelte die Ankerhalterungen, die aus verzinktem, hochfestem Stahl bestanden.

Insbesondere die Arbeiten oberhalb der Pfeiler gestalteten sich sehr schwierig, da der Platz zwischen den Trägern und dem Brückendeck äußerst knapp war. Deshalb entwickelte DSI einen speziellen Plan für die Vorspannung der DYWIDAG-Spannglieder, der in diesen eingeschränkten Platzverhältnissen einen korrekten Spannvorgang ermöglichte.

Zudem entwarf DSI spezielle Anschlussplatten für acht Ankerhalterungen, die zu den bereits vorhandenen Nietverbindungen auf den Trägern passen mussten. Es durften hierbei aus statischen Gründen keine neuen bzw. zusätzlichen Löcher in die Träger gebohrt werden.

Die Arbeiten für die erste Bauphase gestalteten sich schwierig, da diese im Spätherbst und im sehr harten Winter 2013/2014 durchgeführt werden mussten. Die zweite Projektphase wurde im ersten Halbjahr von 2014 erfolgreich beendet.

dsi map overlay