DYWI® Drill Hohlstabanker ermöglichen schnelle Erschließung des Borden-Goldbergwerks in Kanada

Der weltweit tätige Bergwerksbetreiber Goldcorp ist der größte Goldproduzent im Nordosten von Ontario, Kanada. In der Nähe der Ortschaft Chapleau in Ontario erschließt das Unternehmen mit dem Borden Gold-Projekt neue Goldvorkommen.

Der Vortrieb eines Portals und die Erstellung einer Auffahrtsrampe begannen im ersten Quartal 2017. Hier wird eine 30.000 t schwere Probe entnommen, um das Goldvorkommen in diesem Hard Rock Bergwerk zu bestätigen.

Bereits vor dem Portalvortrieb war DSI Underground Kanada Teil einer technischen Arbeitsgruppe, die das Bergwerk bei der schnellen Erschließung bestmöglich unterstützte. Erfahrene Ingenieure der DSI Underground schlugen hier alternative Methoden zu den gewöhnlich eingesetzten Stützmitteln vor. Die normalerweise in Nordkanada eingesetzten Kunstharz-Felsanker hätten auf Grund von Beschränkungen in Bezug auf extreme Temperaturen die Erschließung verzögert.

Aus diesem Grund entschied sich das Bergwerk für den DYWI® Drill Hohlstabanker als effizientes Stützmittel zum schnellen Vortrieb des Portals. Der DYWI® Drill Hohlstabanker wird mit luftbetriebenen oder hydraulischen Drehbohrern eingebaut, was eine hohe Einbaurate bei gleichzeitig hoher Richtungsstabilität ermöglicht. Zudem werden die Felsschichten innerhalb des Bohrlochs verfestigt.

Bei Kunstharz, dessen Einsatz unter Umständen bei einem unerwarteten Grubenklima problematisch werden kann, soll eine aktive erste Stützung durch das Vorspannen des Felsankers mit dem Spreizkopf erfolgen, der auf diese Weise die Felsmasse zunächst unter Spannung hält. Somit können die Anker nachträglich zu einem späteren Zeitpunkt injiziert werden. Mit dem neuen, pumpbaren Kunstharz der DSI Underground gibt es jetzt eine zeitsparende und innovative Alternative zu diesem System, die schnelle Einbauzyklen ermöglicht. Dank der Verwendung dieses Kunstharz-Systems kann im Borden-Bergwerk das Portal schnell und sicher vorangetrieben und die Probe effizient entnommen werden.

DSI Underground nahm auch an einem so genannten Trainingscamp für das Borden-Bergwerk teil. Dort unterstützte DSI Underground beim Aufsetzen des Spreizkopfes auf den DYWI® Drill Hohlstabankern, um dem Einbau-Personal Erfahrungen aus erster Hand bezüglich der Leistungsfähigkeit und des Einbaus des Felsankers zu vermitteln. DSI Underground wird das Bergwerk auch weiterhin technisch unterstützen und in der Startphase und gegebenenfalls während des gesamten Projekts regelmäßig vor Ort Last-Tests durchführen. Zudem wird DSI Underground Einbauprüfungen vornehmen, verschiedene Vorgehensweisen für unterschiedliche Anwendungen aufzeigen und sämtliche weitere vom Bergwerk benötigte Unterstützung leisten.

Um eine direkte Belieferung des Bergwerks mit den hochwertigen Stützmitteln zu gewährleisten, hat DSI Underground eine Arbeitsgemeinschaft mit Three Nations Drilling (einem First Nations-Unternehmen) gegründet, die Anteile an dem Gelände halten, auf dem das Bergwerk liegt.

Durch diese Arbeitsgemeinschaft ist DSI Underground nun der einzige Stützmittellieferant für das Borden-Bergwerk. Mit den von der Arbeitsgemeinschaft erzielten Erlösen werden die drei von Three Nations repräsentierten Gemeinden gefördert. Dazu gehören zum Beispiel die soziale Entwicklung, die Bildung sowie die Förderung der medizinischen Versorgung in schlecht versorgten Gebieten.

Auftraggeber
Goldcorp Inc., Kanada
Einheit
DSI Underground Canada Ltd., Kanada
DSI Underground-Leistungen
Produktion, Lieferung, technische Unterstützung
DSI Underground-Produkte
DYWI® Drill Hohlstabanker, pumpbares Kunstharz
Zurück Mehr Projekte
DSI Underground Austria

nutzen Sie unser Kontaktformular
senden Sie uns eine e-Mail
oder rufen Sie uns an:
+43 7229 610490